Hypnose Kosten

Hypnose Kosten – Wie teuer ist eine Hypnose- und EMDR-Sitzung?

Die Kosten der Hypnose- und EMDR- Behandlung hängen vom Thema, der gewünschten Methode, individuellen Faktoren und vom Setting ab. Daher gebe ich Ihnen im Vorgespräch zum Umfang einen voraussichtlichen Richtwert.

Generell geht eine Behandlungseinheit mit Hypnose, EMDR und allen anderen von mir angebotenen Therapieformen über 1,5h. Eine Behandlungseinheit kostet somit 160€. Ferner zahlen Sie weniger bei Behandlungspaketen ab 3 Sitzungen. Hinzu kommen 50€ für das beratende Erstgespräch.

Entnehmen Sie bitte der tabellarischen Übersicht über die Kosten der Einzel- und Gruppenhypnosen die zu erwartenden Kosten. Sie gelten pro Person je nach Gruppen- oder Einzelsetting.

Die Gruppenhypnosen richten sich insbesondere an Selbsthilfegruppen, kleine private Gruppen, betriebliche Teams und an Low Bugdet – Kunden. Das schmälert nicht ihre Wirkung! Sie sind nur anders, weil in der Gruppe. Termine für die Gruppenhypnosen finden Sie auf der Startseite oder vereinbaren Sie diese individuell ab 6 Teilnehmern mit mir.

Hypnose Kosten – Abrechnung über Kasse oder privat?

Hypnose ist in der Regel eine Privatleistung, die selbst bezahlt werden muss. Einzelne Privatkassen erstatten Ihnen teilweise oder vollständig die Kosten. Es steht Ihnen jedoch frei, Ihre Rechnung für gesundheitliche Vorsorge mit Ihrer Steuerabrechnung einzureichen.

Je länger Sie darüber nachdenken, was Hypnose bei Hypnose4Berlin kostet, desto eher werden Sie  nicht mehr in Kategorien von billig und teuer denken. Sondern Sie werden sich fragen: Ist die Hypnose-Therapie bei Hypnose4Berlin ihren Preis wert oder nicht. Und so betrachtet sind meine Behandlungen preiswert. weil ich erfolgsorientiert arbeite. Außerdem können Sie in vergleichsweise wenigen Sitzungen Ihr Thema bearbeiten. Das spart Zeit und schont Ihren Geldbeutel!

Richard Bandler war einer der größten Hypnotiseure unserer Zeit. Er hat einmal untersucht, was erfolgreiche Hypnotiseure von weniger erfolgreichen unterscheidet. Dabei hat er unter anderem festgestellt, dass für die erfolgreichen Hypnotiseure „Problempatienten“ eine Herausforderung darstellen, zu lernen und besser zu werden. Sie betrachten den Zustand des Klienten als Versuch, ein Problem zu lösen, anstatt als Zeichen seines „Kaputtseins“. Dies sind auch meine Grundsätze.